Bremen, Germany’s smallest state, is now not only renowned for being home to the Town Musicians, but has also firmly established itself as a scientific location of excellency. Recently, the University of Bremen became a pioneer in a wider European context: as part of the network YUFE, Young Universities for the Future of Europe, it is helping to design one of the first ‘European’ universities.

TEXT: MARILENA STRACKE

Efficient, diverse, cooperative and open to reform – that’s the University of Bremen. Around 23,000 people study and work on the international campus, and it’s their shared goal to contribute to the further development of society. With around 100 degree courses, the range of subjects is extensive. As one of Europe’s leading research universities, it maintains close partnerships worldwide. The university’s competence and dynamic has attracted numerous companies to the technology park around the campus, and today, it’s a significant location for innovation – with the university at its centre.

University of Bremen - Diverse, efficient and European, Students, Photo © Matej Meza, Universität Bremen

Photo: © Matej Meza, Universität Bremen

Its engagement on a European level shows once more how seriously the University of Bremen takes its social responsibility. The YUFE-alliance is creating one of the very first European universities together with its partners. “We are making a clear commitment to Europe and will conceptualise and design the university in a new way,” the university’s president, Professor Bernd Scholz-Reiter, enthuses.

uni-bremen.de

University of Bremen - Diverse, efficient and European, Photo © Michael Ihle, Universität Bremen

Photo: © Michael Ihle, Universität Bremen

Vielfältig, leistungsstark und vor allem europäisch

Dass für Bremen nicht nur die Stadtmusikanten stehen, sondern das kleinste Bundesland Deutschlands ebenfalls als exzellenter Wissenschaftsstandort von sich reden macht, ist längst kein Geheimtipp mehr. Die Universität Bremen ist nun auch auf europäischem Parkett Vorreiterin: Im Netzwerk YUFE – Young Universities for the Future of Europe gestaltet sich eine der ersten europäischen Universitäten mit.

Leistungsstark, vielfältig, reformbereit und kooperativ – das ist die Universität Bremen. Rund 23.000 Menschen lernen und arbeiten auf dem internationalen Campus. Ihr gemeinsames Ziel ist es, einen Beitrag für die Weiterentwicklung der Gesellschaft zu leisten. Mit gut 100 Studiengängen ist das Fächerangebot der Universität breit aufgestellt. Als eine der führenden europäischen Forschungsuniversitäten pflegt sie enge Kooperationen weltweit. Ihre Kompetenz und Dynamik haben zahlreiche Unternehmen in den Technologiepark rund um den Campus gelockt. Dadurch ist ein bedeutender Innovations-Standort entstanden – mit der Universität Bremen im Mittelpunkt.

University of Bremen - Diverse, efficient and European, Photo © Universität Bremen

Photo: © Universität Bremen

Dass sie ihre gesellschaftliche Verantwortung ernst nimmt, zeigt die Universität Bremen auch mit ihrem Engagement auf europäischer Ebene. Im Rahmen der YUFE-Allianz baut sie mit ihren Partnern eine der ersten europäischen Universitäten auf. „Damit geben wir ein starkes Bekenntnis zu Europa ab und werden die Universität umfassend neu denken und gestalten“, freut sich Universitätsrektor Professor Bernd Scholz-Reiter.

uni-bremen.de

Read on issuu

Categories