Cultural treasures from five continents, exhibitions on familiar day-to-day topics, an attractive blend of architecture, present shopping and gastronomy – the Museum der Kulturen Basel (MKB), one of Europe’s most important anthropological museums, offers a unique all-round experience in the perfect location.

TEXT: NANE STEINHOFF | PHOTOS © MUSEUM DER KULTUREN BASEL, PHOTOGRAPHERS: OMAR LEMKE, DEREK LI WAN PO

MAIN PHOTO: Museum building with folded roof by Herzog & de Meuron.

The Indonesian Asmat people believe that the first human was carved out of wood, and visitors to the BIG exhibition can marvel at their wood carvings. Guests may have to tilt their heads back somewhat, however, as the monumental house posts showcase all dimensions alongside the Abelam’s 16-metre-high cult house from Papua New Guinea – MKB’s largest object. These objects show new perspectives and give deep insights into other cultures and mindsets so that visitors see the world with different eyes.

The MKB focuses on thematic exhibitions which have a connection to visitors’ everyday lives. They give food for thought, while offering new insights and aesthetic indulgence. Objects from the collection, which comprises over 320,000 pieces, partly world-renowned ones, are presented here for visitors to marvel at. Particularly special treasures are the Tikal plates, which were produced for Mayan rulers in the eighth century.

Another highlight is the museum’s folded roof designed by modern architects Herzog & de Meuron. The picturesque courtyard invites for relaxation, while the carnival exhibition and the museum bistro Rollerhof can be found in the surrounding medieval buildings. Those who want to buy an exhibition souvenir or a present can find a wide selection of fairtrade products in the museum shop.

mkb.ch

Opening hours
Tue – Sun: 10.00 – 17.00
First Wednesday of the month: 10.00 – 20.00

Museum der Kulturen Basel - Seeing the world with different eyes, Discover Germany magazine

Left: House posts in the BIG exhibition. Right: Cult house of the Abelam from Papua New Guinea.

Die Welt mit anderen Augen sehen

Kulturschätze aus fünf Kontinenten, Ausstellungen zu vertrauten Alltagsthemen, attraktiver Architekturmix , Geschenkshopping und Gastronomie – das Museum der Kulturen Basel (MKB), eines der bedeutendsten ethnografischen Museen Europas, bietet an bester Lage ein einmaliges Rundumerlebnis.

Der erste Mensch wurde aus Holz geschnitzt, glauben die Asmat, ein Volk in Indonesien. Ihre Schnitzkunst können die Besucherinnen und Besucher in der Ausstellung GROSS bewundern. Dabei müssen sie den Kopf in den Nacken legen. Die monumentalen Hauspfosten sprengen zusammen mit dem Kulthaus der Abelam aus Papua-Neuguinea – mit 16 Metern das grösste Objekt des MKB – alle Dimensionen. Sie zeigen neue Perspektiven auf, lassen tief in andere Kulturen und deren Denkweisen blicken, so dass die Besucherinnen und Besucher die Welt mit anderen Augen sehen.

Das MKB fokussiert auf thematische Ausstellungen, die eine Verbindung zum Alltag des Publikums haben. Sie regen zum Nachdenken an, vermitteln neue Erkenntnisse und bereiten ästhetischen Genuss. Präsentiert werden stets Objekte aus der Sammlung, die über 320.000 Objekte zählt – zum Teil von Weltruf. Ein besonderer Schatz sind die Tikal-Tafeln, die im 8. Jahrhundert für Maya-Herrscher hergestellt wurden.

Alle Augen auf sich zieht zudem das gefaltete Dach mit seinen modernen Ziegeln der Architekten Herzog & de Meuron. Der malerische Innenhof lädt zum Verweilen ein, während in den umgebenden mittelalterlichen Gebäuden die Fasnachtsausstellung oder das Museumsbistro Rollerhof besucht werden kann. Wer ein Ausstellungsandenken oder exklusives Geschenk mitnehmen möchte, findet eine grosse Auswahl an Fairtrade-Produkten im Museumsshop.

mkb.ch

Museum der Kulturen Basel
Münsterplatz 20
4051 Basel
Switzerland

Read on issuu

Categories