Since 1989, the vinery Lämmlin-Schindler has put its focus on organic viticulture – without herbicides or artificial fertilisers. The Lämmlin family’s wine growing tradition dating back to the 12th century meets a new way of wine-making, putting a sustainable relationship with nature at its core.

TEXT: JESSICA HOLZHAUSEN | PHOTOS: OLIVER RUETHER

“The decision at that time ripened slowly, because the relationship between weather, nature and wine has always fascinated me,” says Gernd Schindler, who took over the winery from his parents. With the decision to pursue organic cultivation, the vinery Lämmlin-Schindler was one of the pioneers in the Markgräflerland. The vineyard consequently follows vegan principles and is a member of the German association for quality wines, VDP.

Gerd Schindler and his team often show visitors the fascinating interaction of vegetation, animal life and soil in person. “Whenever I’ve got time, I’ll take groups into the vineyard,” says Schindler. He then breaks the ground to show “what is living in the soil, what is helpful and what is not”.

It is possible to taste the wines in the neighbouring ‘Gasthaus zur Krone’. Situated just a few steps across the courtyard, it has belonged to the vineyard since 1862. “We have a small menu with carefully chosen dishes,” says Gerd Schindler. The head chef focuses on regional produce and having a close connection to nature as well.

laemmlin-schindler.de

Lämmlin-Schindler: Centuries-old vintner tradition meets organic wine, Discover Germany magazine

Gerd Schindler.

Jahrhundertealte Winzertradition und Weine aus Bio-Anbau

Bereits seit 1989 setzt das Weingut Lämmlin-Schindler auf Bio-Weinanbau – ohne Herbizide oder Kunstdünger. Die auf das 12. Jahrhundert zurückgehende Winzertradition der Familie Lämmlin trifft so auf Weinbau, der den ressourcenschonenden Umgang mit der Natur ins Zentrum stellt.

„Die Entscheidung ist damals langsam gereift, weil mich das Verhältnis von Witterung, Natur und Wein schon immer fasziniert hat“, sagt Gerd Schindler, der das Weingut von seinen Eltern übernommen hat. Mit der Entscheidung für den Bio-Anbau war das Weingut Lämmlin-Schindler einer der Pioniere im Markgräflerland. Das Weingut folgt konsequent veganen Prinzipien und ist Mitglied im renommierten Verband Deutscher Prädikatsweingüter VDP.

Gerd Schindler und sein Team zeigen Gästen oft persönlich das faszinierende Zusammenspiel von Vegetation, Tieren und Boden: „Wenn immer ich Zeit habe, nehme ich Gruppen auf Weinproben mit in den Weinberg“, sagt Schindler. Mit einem Spaten holt der Winzer dann ein Stück Erde aus dem Boden, um zu zeigen „was kreucht und fleucht, was schadet und was hilft“.

Wer den Wein probieren will, ist im benachbarten ‚Gasthaus zu Krone‘ genau richtig. Wenige Schritte über den Hof gelegen gehört es seit 1862 zum Weingut. „Wir haben eine kleine Karte mit ausgewählten Produkten“, sagt Gerd Schindler. Der Küchenchef setzt ebenfalls auf regionale Produkte und Naturverbundenheit.

laemmlin-schindler.de

Lämmlin-Schindler: Centuries-old vintner tradition meets organic wine, Discover Germany magazine

Heidi Schindler.

Read on issuu

Categories