Die Revolution am Schneidebrett

TEXT: SILKE HENKELE | PHOTO © HORL-1993

Kochsendungen, Ernährungsratgeber, wechselnde Ernährungstrends.… gesunde Ernährung spielt im Bewusstsein der Verbraucher eine immer größere Rolle. Auch das Werkzeug, mit dem wir unsere Nahrung verarbeiten, rückt damit immer mehr in den Mittelpunkt des Alltags.

Was, wenn nicht Messer sind in der Küche absolut unerläßlich? Oft allerdings kümmern wir uns nicht um deren Schärfe. Zugegeben, bisher war das Schleifen auch immer eine mühsame Angelegenheit, die zudem nicht immer von Erfolg gekrönt war. Und Messerschleifer gibt es längst nicht mehr in jeder Stadt. So kauft sich der Verbraucher oft lieber neue Messer, als alte, stumpfgewordene Schneidwerkzeuge selbst zu schleifen bzw. schleifen zu lassen. Aus Freiburg im Schwarzwald kommt nun aber eine Erfindung, mit deren Hilfe stumpfe Messer ab sofort der Vergangenheit angehören.

HORL-1993 – vom Kellerkind zum erfolgreichen Geschäftsmodell

„Die erste Idee zu unserem Rollschleifer hatte mein Vater bereits in den 1990er Jahren. Der Prototyp schlummerte dann aber ca. 20 Jahre in unserem Keller, bis ich ihn zufällig entdeckte. Mein erster Gedanke war ‚Endlich einmal eine echte Erfindung, die ein echtes Problem löst‘“, erinnert sich Timo Horl, Geschäftsführer und Inhaber des Freiburger Unternehmens HORL-1993. Solchermaßen aus seinem Dornröschenschlaf geweckt, wurde der wiederentdeckte Prototyp zum Startschuss einer echten Erfolgsgeschichte. Im November 2016 war es nämlich endlich soweit, und HORL-1993 legte einen echten Raketenstart hin. „Bereits im ersten vollen Geschäftsjahr verkauften wir 14.000 Einheiten unserer Rollschleifer – wir hatten mit unserem Produkt offenbar voll ins Schwarze getroffen und den Kundenbedarf richtig eingeschätzt“, freut sich Horl.

Wie bitte? Rollschleifer?

Bei den Rollschleifern von HORL-1993 handelt es sich um denkbar einfach zu bedienende Messerschärfer in attraktivem, modernem Design, die mit wenig Aufwand absolute Profiergebnisse erzielen und Messer damit nachhaltig schärfen bzw. scharf halten.

Horl beschreibt die Schleifproblematik wie folgt: „Das große Problem bei den meisten Messerschärfern wie beispielsweise herkömmlichen Wetz- bzw. Schleifstäben oder ‚Durchziehgeräten‘, ist zum einen das konstante Einhalten des Schleifwinkels, zum anderen die punktuelle Belastung beim Schleifvorgang. Bei einem klassischen Schleifstein beispielsweise kann der Winkel meist nicht 100 Prozent korrekt eingehalten, geschweige denn reproduziert werden. Unterschiedliche Schleifwinkel haben allerdings zur Folge, dass bei jedem Schleifvorgang ein leicht anderer Winkel in das Messer eingeschliffen wird. Dadurch wird das Messer oft nicht scharf bzw. das Schärfen dauert extrem lange. Gerade für hochwertige Messer stellt sich damit das Problem, dass immer mehr Material abgetragen wird, als eigentlich nötig. Das Messer kann so sehr schnell Schaden nehmen und/oder die Klingengeometrie unförmig werden – womit das Messer mittelfristig gesehen unbrauchbar wird und über kurz oder lang ersetzt werden muss.“

2_Horl-5

Die attraktiven Schleifgeräte von HORL-1993 nehmen sich dieser Problematik an und liefern auch gleich die passende Antwort. „Mit dem Rollschleifer schleift man tatsächlich nur das ab, was wirklich an der Schärfe hindert. Zuverlässig und nachhaltig. Wirklich jeder kann mit unserem Rollschleifer auch ohne Vorkenntnisse ein absolutes Profiergebnis erzielen – bei minimalem Materialabtrag!“

Und wie funktioniert das?

Die Funktionsweise ist hierbei denkbar genial einfach: „Mit dem Rollschleifer wird das Messer durch die Magnet-Schleiflehre immer im perfekten Schleifwinkel von 15° gehalten. Hierbei haben wir darauf geachtet, dass die Schleiflehre auch für kleinere Messer geeignet ist. Ist das Messer durch den Magnet fixiert, wird der Rollschleifer an seiner frei gelagerten Griffrolle gehalten und mit der Diamantschleifseite an der fixierten Klinge entlanggefahren. Die Fixierung mittels starker Neodym-Magnete stellt sicher, dass der Winkel bei jedem Schleifvorgang exakt reproduziert wird. Auf diese Weise werden Messer um einiges schonender geschliffen; zudem sind sie auch noch wesentlich schneller scharf, als das bei herkömmlichen Schleifmethoden der Fall wäre. Nutzer können mit unseren Rollschleifern auf diese Weise auch sehr edle Messer selbst schärfen, ohne Angst haben zu müssen, die Klinge zu beschädigen, zu zerkratzen oder die Schärfe des Messers nachhaltig zu beeinträchtigen.“

Garantiert die Magnet-Schleiflehre die exakte Einhaltung des Schleifwinkels, so sorgt die hochwertige Diamantschleifseite für langlebige Schärfe. „Die diamantbeschichtete Schleifseite ist sehr abtragsfreudig und ermöglicht damit das präzise Schleifen der Messerklingen. Vor allem die feine Körnung der äußerst beständigen Diamantbeschichtung sorgt dafür, dass innerhalb kurzer Zeit eine glatte, scharfe Schneide mit langlebiger Schnitthaltigkeit entsteht“, erklärt Horl.

3_Horl-10

Wem jedoch das Schleifergebnis mit der diamantbeschichteten Seite noch nicht genügt, oder als Fan von Wassersteinen nicht auf hochfeine Körnungen verzichten möchte, der findet in der Schleifscheibe aus Edelkorund mit #3000er bzw. #6000er Körnung die perfekte Erweiterung für seinen Rollschleifer von HORL-1993. „Selbstverständlich können die Schleifscheiben unserer Rollschleifer ausgetauscht werden. Die Edelkorundscheibe ist beispielsweise dazu gedacht, den Schliff der Diamantseite des Rollschleifers noch weiter zu verfeinern. Mit den hochfeinen Steinkörnungen können Nutzer ihre Messer weit über eine normale Gebrauchsschärfe hinaus noch schneidefreudiger schleifen“, ergänzt Horl.

Abgeschlossen wird der Schleifprozess mit der Abziehseite aus Edelstahl. „Die gerillte Abziehseite aus hochwertigem Edelstahl glättet die frisch geschärfte Schneide und entfernt den Grat, also die beim Schleifen angelösten Partikel. Auch dieser Vorgang ist denkbar einfach, und es genügen schon einige wenige Rollbewegungen, um den Schleifvorgang abzuschließen.“

Wie verhält es sich jetzt aber mit der Verwendbarkeit der HORL-1993 Rollschleifer? Sind sie wirklich für jedes Messer geeignet? „Aber natürlich!“, betont Horl. „Die aufwendige Diamantierung der Schleiffläche ermöglicht das professionelle Schärfen unterschiedlichster Messerformen und Materialien – selbst jenseits der 60 HRC Härtegrat, wie beispielsweise bei vielen japanischen Damastmessern. Unsere Rollschleifer schleifen somit sowohl kleine Gemüsemesser als auch Kochmesser in allen Größen.“

Schleifprofis zum Anfassen

Als echte Profis steht das Vater-Sohn-Gespann Otmar und Timo Horl in engem Kundenkontakt. „Wir sind zu 100 Prozent von unserem Produkt überzeugt und stehen voll hinter seiner Funktionalität, Qualität und dem Design. Damit wollen wir es selbstverständlich soviel Menschen wie möglich nahebringen. Mein Vater und ich sind daher sehr viel auf Messen unterwegs – letztes Jahr waren es tatsächlich über 40 Stück im gesamten Bundesgebiet – da wir den persönlichen Kontakt zu den Kunden sehr schätzen und wir durch ihn oft wichtigen Input zu unseren Rollschleifer bekommen.“ Standbesucher können die Rollschleifer auf Herz und Nieren zu prüfen und sich so selbst von deren Alltagstauglichkeit zu überzeugen. „Außerdem haben wir einige Kurzclips gedreht, die man sich auf unserer Homepage oder bei Youtube anschauen kann. Sie veranschaulichen, wie einfach und effektiv unsere Rollschleifer sind.“

Klingt gut. Und wie geht es weiter?

Neben der ausgefeilten Funktionalität legt das Team rund um Timo Horl großen Wert auf die hochwertige Qualität und die Herkunft seiner Produkte. „Rollschleifer von HORL-1993 werden in Freiburg montiert, die hierzu benötigen Einzelteile wie beispielsweise die Griffrolle, die Magnet-Schleiflehre oder die Metallteile kommen aus der Umgebung. Auch die die Qualitätskontrolle jedes einzelnen Schleifers findet bei uns in Freiburg statt.“

Auf dem bisher erreichten möchten sich das Vater-Sohn-Team Horl aber nicht ausruhen: „Wie ich ja bereits erklärt habe, haben wir unseren Rollschleifer mit der Edelkorundscheibe erweitert. Im Zuge dieser Entwicklung haben wir für ein noch besseres Schleifergebnis ein effektives Abziehleder in unser Sortiment aufgenommen. Wir haben da so einige Ideen, teilweise von Vorschlägen unserer Kunden initiiert. Daher werden wir unser Sortiment in Zukunft Stück um Stück erweitern.“

Die Rollschleifer von HORL-1993 sind nicht nur in Deutschland erhältlich bzw. über Internet zu beziehen, sondern seit kurzem auch über eine Generalvertretung in der Schweiz erhätlich.

Rollschleifer von HORL-1993: Der Beginn einer Revolution der Koch-, BBQ und Messerszene!

horl-1993.de

Read on issuu

Categories