Hidden treasures of the ‘moated heart of Switzerland’

TEXT: NANE STEINHOFF, REGION BRUGG-WINDISCH | PHOTOS: BRUGG REGIO

In the canton of Aargau, where the rivers Aare, Reuss and Limmat meet, visitors can find Switzerland’s moated heart region. For years, this unique riverscape has invited visitors from near and far. Discover Germany visited the region to find out what makes the region of Brugg-Windisch so special.

The 172-hectare-large moated heart region – with stretches of running water, ponds and swamps, gravel areas and wetland forests – poses as an important habitat for plants and animals and is an attractive recreation and adventure region for people. It’s no coincidence that the Romans chose the ‘Windischer Plateau’ area, where Reuss and Limmat meet the Aare river, as their preferred location. The Habsburg family also settled here. And today, visitors can marvel at the impressive building structures of both of these empires, in this region.

Brugg-Windisch Legionärspfad Vindonissa, der Römer-Erlebnispark

The Vindonissa legionary trail, the Roman adventure park.

On the trails of the Romans

Many visitors are surprised when they first find out that Windisch has Switzerland’s only Roman legion camp. They can experience the fascinating history of the antique legion camp in Vindonissa, which prepared 6,000 legionaries for their service around 2,000 years ago, on the legionary trail which is open annually from April to the end of October. Today, one can see, hear and experience the former life of the legionaries here.

Because Romans also brought viticulture to Vindonissa around 2,000 years ago, people still produce wine according to Roman traditions on four museum vineyards in the Brugg region. Free guided tours and tastings teach visitors more about this former drinking culture.

Monasteries and castles

The region also has a lot to offer fans of monasteries and castles from the Middle Ages. In Königsfelden, for example, one can find the over 700-year-old Königsfelden double monastery amidst the Roman ruins of Vindonissa. As a Habsburg memorial building, it constitutes an important part of the family history of one of Europe’s most powerful aristocratic houses. With the foundation of Königsfelden, the Habsburg family not only created a monastery that remembered the murder of King Albrecht, but also created a memorial place which manifested the importance of this emerging dynasty in the 14th century. Furthermore, the church of Königsfelden’s windows were created between 1320 and 1360 and belong to the most excellent works of European glass paintings of the late Middle Ages.

Not far from Brugg-Windisch lies the Habsburg Castle. This ancestral castle, which was founded around 1030, is the eponymous ancestral seat of the Habsburg family which ruled a world empire after its rise in the late Middle Ages. Today, the Habsburg Castle houses a restaurant and a small exhibition on the building and settlement history. And all of this includes fascinating views of Aargau’s landscape – for free, of course.

Whether you’re a hiker, nature enthusiast, athlete or history fan: the moated heart of Switzerland and its surroundings offer something for everyone.

How to get here

Visitors can reach the moated heart region, the Königsfelden monastery church and the legionary trail in Windisch by foot from Brugg’s train station. Habsburg Castle can be reached from Brugg’s train station in less than 15 minutes by car or with public transport.

Brugg Regio
Badenerstrasse 13
5200 Brugg

www.freizeit.bruggregio.ch

 

Versteckte Schätze am Wasserschloss der Schweiz

Im Kanton Aargau, wo die Flüsse Aare, Reuss und Limmat zusammenfliessen, liegt das Wasserschloss der Schweiz. Diese einzigartige Flusslandschaft lockt Besucher von nah und fern schon seit Jahren an. Discover Germany hat die Gegend besucht, um rauszufinden, was die Region Brugg-Windisch so besonders macht.

Das 172 Hektar grosse Wasserschloss-Gebiet – mit fliessenden Gewässern, Teichen und Sümpfen, Kiesflächen und Auenwald – bildet einen wichtigen Lebensstandort für Pflanzen und Tiere und ist ein attraktives Erholungs- und Erlebnisgebiet für den Menschen. Es ist kein Zufall, dass die Römer das Windischer Plateau, wo Reuss und Limmat sich mit der Aare vereinen, als Standort auswählten. Auch die Habsburger haben sich hier niedergelassen. Heute können Besucher in der Region imposante bauliche Spuren dieser beiden Weltreiche bestaunen.

Brugg-Windisch Die Brugger Altstadt lädt zum Bummeln ein.

Die Brugger Altstadt lädt zum Bummeln ein.

Auf den Spuren der Römer

Viele Besucher sind erstmal überrascht, dass es in Windisch das einzige römische Legionslager der Schweiz zu bestaunen gibt. Auf dem Legionärspfad, der jeweils von Anfang April bis Ende Oktober geöffnet ist, erleben sie am authentischen Schauplatz die faszinierende Geschichte des antiken Legionslagers in Vindonissa, das hier vor 2.000 Jahren einst 6.000 Legionäre auf ihre Einsätze vorbereitete. Heute sieht, hört und fühlt man sich spielerisch ins damalige Leben der Legionäre und hohen Offiziere versetzt.

Die Römer brachten vor rund 2.000 Jahre auch den Rebbau nach Vindonissa. Daher wird heute auch in vier Museumsrebbergen in der Region Brugg Rebbau nach römischer Überlieferung betrieben. Freie Besichtigungen, Führungen und Degustationen bringen Besuchern eine vergangene Trinkkultur genussreich näher.

Kloster und Schlösser

Für Fans von Klöstern und Schlössern aus dem Mittelalter hat die Region auch einiges zu bieten. In Königsfelden liegt zum Beispiel das über 700-jährige Doppelkloster Königsfelden inmitten der römischen Ruinen von Vindonissa. Es stellt als habsburgischer Memorialbau ein bedeutendes Stück Familiengeschichte eines der mächtigsten Adelshäuser Europas dar. Die Habsburger haben sich mit der Stiftung von Königsfelden nicht nur ein Kloster in Erinnerung an den Mord an König Albrecht geschaffen, sondern einen Memorialort, der die Bedeutung der aufstrebenden Dynastie im 14. Jahrhundert manifestiert. Die zwischen 1320 und 1360 entstandenen Fenster in der Kirche Königsfelden gehören zu den herausragendsten Werken der europäischen Glasmalerei im Spätmittelalter.

Unweit von Brugg-Windisch liegt das Schloss Habsburg. Die um 1030 gegründete Stammburg ist der namengebende Stammsitz der Habsburger, die nach ihrem glänzenden Aufstieg im Spätmittelalter ein Weltreich beherrschten. Heute beherbergt das Schloss Habsburg eine kleine Ausstellung zur Bau- und Siedlungsgeschichte sowie ein Restaurant. Faszinierende Ausblicke in die Aargauer Landschaft gibt es kostenlos dazu.

Sei es als Wanderer, Naturgenießer, Sportler oder Geschichtsliebhaber: das Wasserschloss und die umliegende Region hat für jeden etwas zu bieten.

Brugg-Windisch, Habsburg Castle, the ancestral castle of a world empire

Das Wasserschloss der Schweiz wurde als Aue mit nationaler Bedeutung ausgezeichnet.

Anreise

Vom Bahnhof Brugg erreichen Besucher in Gehdistanz das Wasserschloss, ebenso die Klosterkirche Königsfelden und den Legionärspfad in Windisch. Das Schloss Habsburg ist in wenigen Autominuten und mit öffentlichem Verkehr in weniger als 15 Minuten ab Bahnhof Brugg zu erreichen.

Brugg Regio
Badenerstrasse 13
5200 Brugg

www.freizeit.bruggregio.ch

Read on issuu

Categories